Am 30.04.2017 fand in Roth bei Nürnberg ein Landeslehrgang Technik des JJVB mit den Themen Würfe aus der Bewegung und Streckhebel statt. Referenten waren Walter Knör, 6. Dan Ju-Jutsu und Sportabzeichen-Beauftragter sowie Holger Kahlert, 5. Dan Ju-Jutsu. Für den TV Ebersdorf waren Jan, Ralf und Michael als Teilnehmer vertreten.

 

(Von links nach rechts: Michael, Ralf und Jan)

 

Der Lehrgang selbst musste im Vorfeld auf Grund der großen Nachfrage in zwei Veranstaltungen - eine am Vormittag, eine am Nachmittag - aufgeteilt werden, wobei wir uns vormittags ausgepowert haben.  

Zunächst machten sich die über 60 anwesenden Ju-Jutsukas mit anspruchsvollen koordinativen und bewegungsintensiven Übungen warm. So wurde nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf auf Temperatur gebracht.

 

Und dann ging es auch schon gemeinsam bei Holger mit den Würfen aus der Bewegung los. Hierzu wurden einfache Techniken in unterschiedlichen Varianten von den Referenten ausgewählt und diese systematisch erarbeitet. Ausgangspunkt war immer der Griff zum gegenüberliegenden Handgelenk. Durch Schieb- oder Ziehbewegungen bereiteten wir so den Eingang in das Beinstellen bzw. die große Außensichel, den Schulterwurf oder einen Schleuderwurf vor. Schritt für Schritt näherten wir uns im Rahmen der gesamten Bewegungsfolge den einzelnen Würfen und konnten diese dann auch stimmig und der Bewegung folgend umsetzen.

 

Nach knapp zwei Stunden hatten wir uns eine kurze Pause verdient, um im Anschluss bei Walter mit den Streckhebeln weiter zu machen. Hier konnten alle vom großen Erfahrungsschatz des Referenten profitieren. Walter hat es wieder einmal durch die Verkettung verschiedenster Hebeltechniken verstanden unsere Körper und unseren Geist zu verknoten. Ausgehend vom Griff zum gegenüberliegenden Handgelenk bauten wir unter anderem einen Handsperrhebel mit Übergang zum Armstreckhebel über die Schulter bzw. zum Fingerstreckhebel mit anschließendem Handbeugehebel und abschließendem Bauchstreckhebel auf. Dabei mussten wir natürlich immer darauf achten, zu jedem Zeitpunkt – insbesondere bei den Übergängen zu den einzelnen Hebeln – den Partner unter Kontrolle zu behalten.

 

Die mehr als vier Stunden vergingen wie im Flug und alle Teilnehmer bedankten sich mit großem Applaus bei den Referenten für diesen tollen Lehrgang.

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31